top of page

Podestplätze und Saisonverlängerung

Für Giuliana, Mika und Stefan ist die Saison im Einzel-Geräteturnen noch nicht vorbei. Dank ihren guten Wettkampfleistungen qualifizierten sie sich für den Kantonalfinal der besten Zürcher Geräteturner und -turnerinnen, der am 17. September in Urdorf stattfindet und im besten Falle zu einer Qualifikation für die Schweizermeisterschaften führt.


Gleich zwei Podestplätze verzeichnete der Turnverein Kloten am Wettkampf vom 2. September in Dietlikon. Der Kategorie 5 Turner Mika wollte zwar den Sieg, darf aber mit dem 3. Rang ebenfalls zufrieden sein. Einzig am Reck musste er sich eine Note unter Neun schreiben lassen. Auch wenn nicht sein Lieblingsgerät, gilt jedoch auch hier: «ohne Fleiss kein Preis». Sein Teamkollege Timo zeigte ebenfalls einen guten Wettkampf, verpasste jedoch die Auszeichnung um einen einzigen Rang.



Der zweite Podestplatz ging an Stefan in der Kategorie Herren, der eigentlich keine Ambitionen hatte auf eine Qualifikation für die Schweizermeisterschaften und nun doch im Rennen ist. Seine Freude am Turnen gepaart mit viel Fleiss und Einsatz im Training trägt Früchte und brachten ihm an den fünf Geräten alles hohe Noten zwischen 9.0 und 9.35 Punkten. Mit nur ganz wenigen Trainings wagte es auch Anna nach fast 10 Jahren wieder an einen Einzelgerätewettkampf. Die ehemalige Kategorie 7 Turnerin startete bei den Damen und erreichte den sehr guten 15. Schlussrang. Gelernt ist gelernt…


In der Kategorie 6 der Frauen brillierte Giuliana einmal mehr. Mit einem Notentotal von 36.60 nach vier Geräten belegte sie den sehr guten 12. Rang von 79 Turnerinnen und qualifizierte sich wie anfangs erwähnt für den Kantonalfinal. Ihren Teamkolleginnen Lorena und Kathaliya gelang nicht jedes Gerät nach Wunsch, was in diesem hochstehenden Feld nicht drin liegt, wenn man eine Auszeichnung gewinnen möchte. Das gleiche gilt für die beiden K6-Turner Yannick und Felix. Insbesondere Yannick zeigte seinen besten Saisonwettkampf und verpasste die Auszeichnung nur ganz knapp. Umso ärgerlicher der Übertritt am Boden und der missglückte Barrenausgang. Auch Adi reichte es in der Königsklasse K7 nicht für eine Auszeichnung. Mit einer Schulterverletzung kämpfend zeigte er jedoch einen guten Wettkampf mit einer Topnote 9.50 Salto gebückt mit halber Drehung am Sprung.


In der letzten Abteilung turnend waren schliesslich auch noch drei Turnerinnen der Kategorie 5 im Einsatz. Da Melanie und Emija an gewissen Geräten noch mit den erforderlichen Elementen zu kämpfen haben, steht eine Auszeichnung noch ausser Reichweite. Milla hat ihre Übungen hingegen schon sehr gut im Griff und beendete den Wettkampf auf dem hervorragenden 15. Rang von insgesamt über 100 Turnerinnen.


Nicole Volkart


Rangliste_K5+_Dietlikon
.pdf
PDF herunterladen • 1.45MB

Commenti


bottom of page