Sieg für Mika



Traditionellerweise findet an Auffahrt jeweils der Zürcher Kantonale Geräteturnertag statt. Nachdem Mika Köble vom Turnverein Kloten an seinem letzten Wettkampf den 3. Platz erturnte, konnte er sich nochmals steigern und durfte sich in Neftenbach die Goldmedaille umhängen lassen.


Der Einstieg in den Wettkampf war eher verhalten. Der Salto am Minitramp war gut aber nicht so explosiv wie am letzten Wettkampf und am Barren musste er sich die einzige Note unter Neun schreiben lassen. Am Reck konnte er sich dank hohen Schwüngen erstmals von der Konkurrenz absetzen. Danach folgten seine beiden Paradegeräte Bodenturnen und Schaukelringe, wo er brillierte und sich so den verdienten Sieg in der Kategorie 4 holte.


Teamkollege Timo Volkart fehlt noch etwas die Routine und Sicherheit. Er platzierte sich im Mittelfeld und verpasste damit erneut knapp die Auszeichnung. Am Nachmittag mussten die drei Klotener Turner der Kategorie 6 jeweils mindestens an einem Gerät einen Patzer hinnehmen. Linus Schuler und Felix Schnitzler hatten am Barren am meisten Mühe und kämpften mit der Schwerkraft, während Yannick Volkart am Reck einen Blackout hatte. Schliesslich war in der Königsklasse 7 ein weiterer Klotener im Einsatz. Nach mehreren Jahren Pause vom Einzelgeräteturnen hat sich Adrian Keller am Eidgenössischen Turnfest für den Einzel-Geräteturnwettkampf in der Kategorie 7 angemeldet. Der Auffahrtswettkampf in Neftenbach war die Hauptprobe, die er gut meisterte und ihm die nötigen Feedbacks für die restlichen Trainings gibt.


Nicole Volkart