Skiweekend der DR in Malbun, 2.–4. März 2018



Freitag

Gutgelaunt und überpünktlich trafen sich sieben Turnerinnen, um ein gemütliches, geselliges Wochenende zu verbringen.


Nach einem Kurzstopp in Dübendorf (Schneeketten fassen - sicher ist sicher!) und einem weiteren Halt in Sargans, um noch die achte Teilnehmerin abzuholen, brachte uns das „grüne Büsli“ sicher ans Ziel. Sonnenschein und ein kalter Wind empfingen uns kurz vor Mittag. Hungrig Ski fahren war nicht verlockend und so kosteten wir als erstes die feine Küche des Hotel Turna.

Das Wetter verschlechterte sich zusehends, doch einige drängte es trotzdem auf die Piste. Nachdem alle in Skiausrüstung bereit standen fielen die ersten Regentropfen. Regen-Skifahren nein danke! Nach Schuh und Helm-Mützenwechsel erkundeten wir das Dorf zu Fuss, bei nun heftigem Schneegestöber. Bald trafen wir unsere „Nicht-Skifahrer“ und gemeinsam machten wir es uns an der Schneebar gemütlich. Zurück im Hotel spielten wir „Hornöchsle“. Die Wellness-Begeisterten mussten sich plötzlich beeilen, um noch Sauna und Dampfbad zu geniessen. Nach einem feinen Mehrgangmenu setzten wir unsere Spielrunde fort, bis alle mehr oder weniger müde zu den Betten drängten.


Samstag

Sonnenschein weckte uns. Nach reichhaltigem Frühstück zog es uns auf die Pisten. Für den Nachmittag war schlechtes Wetter angesagt und so lösten wir nur eine Halbtageskarte. Bei super Schnee nutzten wir pausenlos die gut zweieinhalb Stunden. Durstig, hungrig und „scho es bitzeli gschafft - mir sind jo nümm grad 20gi“ genossen wir das gemeinsame Mittagessen.


Die Sonne verschwand hinter dicken Wolken und so freuten sich alle auf einen weiteren Spielnachmittag. Zuerst mit wenig Begeisterung probierten wir ein neues Spiel „Heckmeck“ aus. Nach der zweiten Runde war es voll akzeptiert und wir würfelten um Bratwürmer und freuten uns diebisch, wenn einem Mitspieler geklaut werden konnte. Nur wenig mehr Zeit als am Vortag blieb für Wellness. Nach dem ausgezeichneten Nachtessen packte uns erneut das Spielfieber und die Lachmuskeln wurden bis Mitternacht arg strapaziert.


Sonntag

Stahlblauer Himmel und ein Hauch von Neuschnee, was wünscht man sich mehr?! Wie am Vortag flitzten wir die gut präparierten Pisten hinunter. Um Mittag wehte der Föhn zusehends kräftiger und ein Sessellift wurde geschlossen. Deshalb waren wir auch nicht traurig, dass ein unfallfreies, lustiges und gemütliches Skiweekend zu Ende ging. Im Hotel Turna fühlten wir uns auch dieses Jahr sehr gut aufgehoben und so haben wir für das Skiweekend 2019 bereits reserviert.





Vielen Dank an die beiden Fahrerinnen Irma und Marianna, die uns sicher chauffiert haben.

Ganz herzlichen Dank an Marianna für die tolle Organisation.


„Es isch wider mol super gsi!“


Heidi

Unsere Sponsoren

ZKB_Logo_100mm_RGB.JPG
  • White Instagram Icon

Direkte Kontakte zu den Riegenleitern finden Sie auch auf den Seiten der jeweiligen Riege.