TVOK Turnfahrt 2021: Chli stinkä mues es!

Samstags um neun Uhr trafen sich alle am Bahnhof Kloten zur Abfahrt ins Berner Oberland. Das war aber auch alles, was die Teilnehmer der Turnfahrt 2021 wussten zu diesem Zeitpunkt. Die Reise führte uns über die Kantone Zürich, Zug, Aargau, Luzern, Nidwalden und Obwalden nach Bern. Unsere Sandwiches wurden an den Giessbachfällen verschlungen.


Nach der kurzen Mittagspause mit Verdauungsspaziergang zum Wasserfall zogen wir weiter zur Hauptaktivität unserer Turnfahrt. Eine Überraschung für alle: Canyoning. Für die meisten eine neue Erfahrung, wie sich herausstellte. Zu Beginn mussten sich alle überwinden, sich abzuseilen an einer 50 Meter tiefen Klippe. Mit 90 Grad Rückenlage zur Wand gelang es unserem Bünder sogar ein Rad zu schlagen. Spazieren, Rutschen, Springen, Hangen und Robben mussten wir, um bei unserem Taschenlager anzugelangen. Nach der nassen Erfahrung wurden wir mit einem Apéro überrascht.

Ein grosser Dank geht an unsere Guides: Flurin und Anna.


Die Tour führte uns dann zu unserer Unterkunft nach Lauterbrunnen. Schnell wurden die Zimmer bezogen und das Nachtessen zubereitet. Die Basilikum-Pesto gelang uns besser als gedacht. Beim Spaghetti Plausch haben wir den Tag Revue passieren lassen. Natürlich durfte auch der Kaffi Lutz zum Dessert nicht fehlen. Viele Sternschnuppen wurden in dieser Nacht gesichtet. Früh morgens gingen auch unsere Nachteulen noch schlafen.


Nach einer kurzen Nacht, klingelte um 6.00 Uhr auch schon der erste Wecker. Frühstück gab es bis 7.15 Uhr, denn danach stand unsere zweite Überraschung vor der Tür.


Dieses Wochenende stand das 'selber machen' im Mittelpunkt. Deshalb durften wir unsere ersten Erfahrungen im Käsen sammeln. Während diesen zwei Stunden lernten wir viel über Milch und wie man durch die richtige Temperatur und Dosierung der zusätzlichen Zutaten einen ganzen Käse herstellt. Dieser muss nun für vier Monate reifen. Danach wird er uns geschnitten zugesendet, damit wir unseren eigenen Käse geniessen können.


Am Nachmittag fuhren wir ins Strandbad am Burgäschisee. Auch ein Beachvolleyballmatch durfte nicht fehlen. Kurz bevor das Gewitter aufziehen konnte, verliessen wir die Badi und machten uns auf den Heimweg.


Jasmin Oberli


Den Organisatoren Mäse Portmann und Jasmin ein herzliches Dankeschön für diese coole und super organisierte Turnfahrt. Sie erhalten 5 von 5 Punkten!