1787 Geräteturnerinnen in Neftenbach

1787 Geräteturnerinnen waren am Frühlingswettkampf vom 14./15. April in Neftenbach gemeldet. Entsprechend eng war der Zeitplan und der Platz in der Halle, damit die Tausenden von Übungen der Kategorien 1 bis 7 den Wertungsrichtern präsentiert werden konnten.


Erfolgreiche K2-Turnerinnen

In der Kategorie 2 gingen 6 Turnerinnen vom Turnverein Kloten an den Start. Anja Jeremic und Noëmi Osifo zeigten einen hervorragenden Wettkampf. Anja machte mit ihrer schwungvollen Schaukelringübung und Noëmi mit ihrer hoch gesprungenen Sprungrolle viel Boden gut. Als 64. (Anja) und 75. (Noëmi) von insgesamt 332 Turnerinnen platzierten sie sich sehr weit vorne und freuten sich an der Rangverkündigung über ihre Auszeichnungen. Zwei weitere Auszeichnungen gingen an Hannah Keller und Milica Matic. Hannah erhielt für ihre Sprungrolle hohe 9.10 Punkte, nachdem Milica für ihre Reckübung 9.00 erhielt.


Eine Note über 9 Punkte gab es auch für Ilaria Milano in der Kategorie 3. Sie überzeugte die Wertungsrichter mit ihrer elegant geturnten Bodenübung und erturnte sich den 99. Rang und somit eine weitere Auszeichnung. Zwei weitere davon gab es in der Kategorie 4. Fiona Schwarz fühlt sich an allen vier Geräten sicher und erreichte dank einer ausgeglichenen Leistung den 64. Rang bei insgesamt 252 Turnerinnen. Celine Badran kam hingegen mit den ungewohnten Ringen nicht zurecht und stürzte beim Abgang. Trotzdem reichte es ihr mit Rang 105 für eine der letzten Auszeichnungen. Das beweist, dass sie an den übrigen drei Geräten sehr überzeugend turnte und sie bereits in ihrer ersten K4-Saison gut mithalten kann.


Bereits am Samstag früh um 8 Uhr mussten die beiden K5-Turnerinnen Lorena Volkart und Giuliana Gross ihre Energien mobilisieren. Die Wertungsrichter durften sich gleich mit der Reckübung von Giuliana einwerten, welche sie gut meisterte, wie auch die restlichen Geräte, wo sie gegenüber dem Vorjahr alles neue Übungen turnte. Bei Lorena war zu erkennen, dass sie bereits eine Saison Erfahrung in der Kategorie 5 hat, wobei sie einzelne Übungen erschwerte und mit neuen Elementen ergänzte. Dank einem fehlerfreien Durchkommen durften an der Rangverkündigung beide die ersehnte Auszeichnung entgegennehmen. Sie platzierten sich auf den Rängen 40 (Lorena) und 46 (Giuliana).


Für einen erfreulichen Abschluss sorgten am Sonntagnachmittag die beiden Klotener Turnerinnen Mara Wigger und Vanessa Koller. Sie wechselten auf diese Saison hin in die um einiges anspruchsvollere Kategorie 6. Auch die Trainerin war gespannt, wo sie sich in der Schlussabrechnung einreihen würden. Mara kompensierte ihre tiefe Note am «Zittergerät» Reck mit einer hohen Sprung- und Schaukelringnote und wurde als 33. mit einer der letzten Auszeichnungen geehrt. Vanessa turnte ebenfalls solide und verpasste die Auszeichnungsränge lediglich um 4 Zehntel. Motivation genug, um bis zum nächsten Wettkampf noch da und dort ein paar Zehntel einzusparen.

Unsere Sponsoren

ZKB_Logo_100mm_RGB.JPG
  • White Instagram Icon

Direkte Kontakte zu den Riegenleitern finden Sie auch auf den Seiten der jeweiligen Riege.