Kampf an den Geräten

Die Leistungen der Klotener Geräteturner und –turnerinnen des Turnvereins Kloten am Kantonalen Wettkampf in Bonstetten waren eher bescheiden. Giuliana Gross rettete jedoch die Ehre der Klotener und erturnte sich eine Auszeichnung. Das neue Format der Wettkampf-Durchführung war hingegen eine gelungene Premiere. Am Sonntag, 15. Mai turnten nur die höheren Kategorien ab K5, dafür Frauen und Männer gemischt. Nächstes Wochenende sind dann die tieferen Kategorien an der Reihe.

Aufgrund von Verletzungen und Rekrutenschule zählte die Delegation des Turnvereins Kloten nur 2 Turner und 3 Turnerinnen. Dass fast alle auf diese Saison in eine höhere Kategorie gewechselt haben, war nicht zu übersehen. So auch bei Timo Volkart, welcher als Einziger in der Kategorie 5 startete. Schaukelringe, Sprung und Bodenübung klappen schon recht gut, am Reck und am Barren war es jedoch mehr ein Krampf mit tiefen Noten und Stürzen. In der Kategorie 6 ging der Kampf an den Geräten und mit den anspruchsvollen Übungen bei Lorena Volkart und Kathaliya Bielmann weiter, während Giuliana Gross unbeschwert ihre Elemente vorführte und dank dem 27. Rang von insgesamt 78 Turnerinnen verdient eine Auszeichnung gewann. Mit dem neuen Durchführungsformat des Wettkampfes werden Turner und Turnerinnen des gleichen Vereins am gleichen Gerät eingeteilt, sodass Felix Schnitzler mit den Vereinskolleginnen den Wettkampf absolvieren durfte. An Motivation und moralischer Unterstützung fehlte es somit nicht. Die Fortschritte gegenüber den beiden letzten Wettkämpfen waren denn auch deutlich erkennbar, auch wenn es noch nicht für eine Auszeichnung reichte.



Rangliste_Bonstetten_20220515
.pdf
Download PDF • 1.43MB