top of page

Die Chlopfiker im Thurgau

Am Samstag, 01. Juni 2024 nahm der TV Opfikon-Kloten schon an ihrem zweiten Wettkampf in dieser Saison teil. Dafür reiste die Turnfamilie bis nach Fischingen im Thurgau in die Gemeinde Dussnang. In dieser kleinen Ortschaft findet jährlich der Tannzapfe-Cup statt.



Dieses Mal reiste jeder selbständig an den Wettkampf, da es am Abend noch ein Fest gab und von daher weniger Autos zur Verfügung standen. Einige reisten mit dem Auto an und andere nahmen die Reise mit dem Zug auf sich. Mit ein paar vereinzelten Verspätungen trafen sich dann die Chlopfiker am Morgen für die erste Disziplin, welche Sprung war. Da der Sommer zurzeit leider nicht so gut verläuft, wurde je nach Gerät in der Turnhalle oder in einem Zelt geturnt. Um 10:55 Uhr war es dann so weit, sodass die Chlopfiker dem Publikum und Wertungsrichtern das Sprungprogramm vorführen konnten. An diesem Wettkampf reichte es leider nur für die Note 8.90, dennoch landeten sie mit dieser Leistung auf dem siebten Platz mit insgesamt neun Rängen. Danach ging es direkt weiter, denn um 12:30 musste der Turnverein für die Schaukelringe bereit sein. Der TV Opfikon-Kloten erhielt für das Schaukelring-Programm eine 9.08. Diese Note erbrachte ihnen den 16. Platz, wobei 23 verschieden Turnvereine teilgenommen haben. Zum Schluss bereitete sich der Turnverein für das Bodenprogramm vor, wobei mit engem Platzverhältnis und im Nieselregen das Programm durchgelaufen werden musste. Im Turn-Zelt wärmte sich der TV Opfikon-Kloten erneut gut auf, damit es keine Verletzungen gab. Aufgewärmt und motiviert hiess es dann um 13:50 Uhr Showtime. Die Beine und Arme wurden nicht ganz so gut gestreckt, wie es erhofft wurde, aber dennoch reichte dies für die Note 9.30 aus. Mit drei anderen Turnvereinen teilten sich die Chlopfiker den neunten Rang von insgesamt 17 Teilnehmern. Leider reichte es für keine der Geräte ins Finale und da die Rangverkündigung erst um 20:00 Uhr stattfand, musste nun die Zeit totgeschlagen werden. Einige vertrieben sich die Zeit mit Kartenspielen und andere schauten gespannt den anderen Turnvereinen zu. Ein kurzer Powernap durfte natürlich auch nicht fehlen und nach dem langen Warten, sowie einer kleinen Verspätung, wurde die Rangverkündigung durchgeführt. Für einige Chlopfiker ging es aber noch nicht nachhause, denn zum Schluss des Tages durfte die Party natürlich nicht fehlen. Nach und nach verabschiedeten sich die Chlopfiker bis dann auch die letzte Gruppe sich auf den Heimweg machte, um sich einen Erholungsschlaf zu gönnen.



Die Chlopfiker können zwar mehr, als sie am Tannzapfen-Cup präsentierten, dennoch sind alle mit der Leistung zufrieden. Umso motivierter wird nun für das Regionalturnfest in Mönchaltorf weitertrainiert, um in allen Disziplinen die Bestleistung präsentieren zu können.


Kathaliya

Yorumlar


bottom of page