Turner an Auffahrt gleich zwei mal im Einsatz

An Auffahrt trafen sich die Geräteturner des Kantons Zürich in Bonstetten zum Wettkampf. Vom Turnverein Kloten massen sich drei Knaben in der Kategorie 4, wobei Timo Volkart am meisten Punkte erturnte und eine Auszeichnung gewann. Da er den Winter durch aufs Hockey gesetzt hatte und mit dem Geräteturnen pausierte, absolvierte er vor dem Wettkampf nur ein paar wenige Trainings. Überraschend schnell konnte er die Elemente wieder abrufen und turnte überzeugend und fehlerfrei auf den 13. Platz von insgesamt 35 Turnern. Auch Angelo Pozzi turnte einen sehr guten Wettkampf. Leider verpasste er die Auszeichnung um ärgerliche 2 Ränge. Er muss sich aber nichts vorwerfen, da er bei allen fünf Geräten das Beste herausholte. Für seine Bodenübung erhielt er sehr hohe 9.50 Punkte, wie auch Jon Pfister, der sich auf dem 22. Rang platzierte.


Anschliessend waren die Kategorie-5-Turner Linus Schuler, Yannick Volkart und Felix Schnitzler im Einsatz. Ihr Ziel ist nicht nur eine Auszeichnung, sondern sich möglichst an der Spitze zu positionieren, um sich für den Kantonalfinal und die Schweizermeisterschaften zu qualifizieren. Dies gelang ihnen weitgehend, indem sie sich auf den Rängen 4 (Linus , 8 (Yannick  und 11 (Felix) klassierten. Mehrheitlich waren sie zufrieden mit ihrem Wettkampf. Alle Drei sahen aber noch Steigerungspotential.



Die Möglichkeit dazu hatten sie drei Tage später an der Aargauer Gerätemeisterschaft in Niederrohrdorf. Da dieser für die Zürcher ein Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaften ist, waren auch andere ambitionierte Zürcher am Start. Zudem ist der Kanton Aargau als starker Turnerkanton bekannt. Die starke Konkurrenz und ein teilweise anderer Fokus der Wertungsrichter, führten zwischendurch auch zu ernüchternden Noten. So erhielten die drei Klotener an gewissen Geräten mehrere Zehntel tiefere Noten für gleich ausgeführte Übungen drei Tage zuvor. Trotzdem reichte es allen drei Turnern für eine Auszeichnung in diesem starken Feld von insgesamt 56 Turnern. Linus platzierte sich auf Rang 9 und war damit viert bester Zürcher. Yannick belegte Rang 20 und Felix Rang 23. Das Fazit der Turner: «Es hätte besser gehen können». Schliesslich war es aber eine gute Erfahrung und auch für die Trainerin eine hilfreiche Standortbestimmung, um im Training den Hebel am richtigen Ort ansetzen zu können.

Unsere Sponsoren

ZKB_Logo_100mm_RGB.JPG
  • White Instagram Icon

Direkte Kontakte zu den Riegenleitern finden Sie auch auf den Seiten der jeweiligen Riege.